Früheres Mühlenanwesen mit 73.657 m² Gesamtfläche Haigerloch-Owingen  
 
Ansicht
Alleinlage im Eyachtal
Hauptgebäude mit ca. 184 m² Wohnfläche
und früheren Mühlenräumen.

Mehrere Nebengebäude (u. a. große Scheune).

Baujahr 1850, einfache Ausstattung,
baulich teilweise in schlechtem Zustand.

Landwirtschaftliche Grundstücke mit ca. 7 Hektar.

€ 540.000,--

Ansicht Ansicht Hauptgebäude Ansicht von Süden Ansicht von Süden, mit früherer Säge Ansicht Hauptgebäude
Hauptgebäude Rückseite Scheune Stube OG Küche OG Wirtschaftsraum EG
Anschrift
72401 Haigerloch-Owingen
 
Grundstück
73.657 m²
 
Baujahr
1850
 
Lage
Das Anwesen steht in Alleinlage, ca. 300 m vom Ortsrand entfernt.

Es liegt an einer kleinen, ganz wenig befahrenen Verbindungsstraße
zwischen Owingen und Stetten.

Das Grundstück grenzt an das Flüsschen Eyach.
Die Bundesstraße B 463 (Autobahnzubringer zur A 81) ist ca. 150 m entfernt.

Entfernungen:

Kreisstadt Balingen
ca. 12 Km

Stadt Haigerloch
ca. 7 Km

Anschluss A 81 (Empfingen)
ca. 11 Km
 
Wohnfläche
Die Gesamt-Wohnfläche beträgt ca. 184 m².
 
Aufteilung
Hauptgebäude:

EG: Zimmer, früheres Bad, Vorraum
Wfl. ca. 40 m²

Großer Werk- und Wirtschaftsraum (früher Mühle)
Nfl. ca. 100 m²

OG: Wohn- und Schlafräume, Küche, Abort
Wfl. ca. 144 m²
 
Beschreibung
Das Ensemble besteht aus mehreren Gebäuden:

- Hauptgebäude
(frühere Mühle mit Wohnräumen, mehrere Anbauten,
u. a. ehemalige Säge)

- großes Scheunen- und Ökonomiegebäude

- früheres Waschhaus, Hühnerstall und Holzschuppen

Die Gebäude sind teilweise in schlechtem Zustand.

Die Ausstattung der Wohnräume im Hauptgebäude ist sehr einfach.

Im ganzen Anwesen sind umfassende Sanierungs-, Modernisierungs-
und Renovierungsmaßnahmen erforderlich.

Es besteht kein Denkmalschutz.

Der ehemalige Mühlkanal existiert nicht mehr.

Das überwiegend ebene Gelände um die Mühle ist teilweise
mit großen alten Laubbäumen bewachsen.
 
Heizung
Das Hauptgebäude wurde früher mit Einzelöfen
und Elektro-Nachtspeicheröfen beheizt.
 
Besonderes
Die zugehörigen landwirtschaftlichen Grundstücke
sind momentan verpachtet.
 
Sonstiges
HISTORIE
Das Hauptgebäude wurde früher u. a. als Wohnhaus, Getreidemühle
und Säge genutzt.

Der Betrieb als Mühle wurde schon in den 50er Jahren eingestellt.

Danach diente das Hauptgebäude überwiegend als Wohnhaus.

Seit 1998 ist es nicht mehr bewohnt und steht leer.

VERSORGUNG
Strom- und Wasseranschluss sind vorhanden.

Auf dem Grundstück gibt es auch eine eigene Quelle.

Ein Kanalanschluss existiert bisher nicht (Anschlussmöglichkeit ist
vorhanden, in ca. 65 m Entfernung vom Hauptgebäude).

ENERGIEAUSWEIS
Ein Energieausweis ist beantragt.
 
Beziehbarkeit
Die Gebäude können kurzfristig übernommen werden.
 
Kaufpreis
€ 540.000,-- zzgl. Kaufnebenkosten
(Grunderwerbsteuer, Notar- und Grundbuchkosten, Provision)
 
Provision
Käuferprovision 3,57 % (inkl. MwSt.) vom Kaufpreis.